Kinder- und Funktionaloptometrie

Spezialist für Kinderoptometrie I - Kinderoptometrie 2.0

28./29. März 2020, Mainz

Zertifikat Spezialist Kinderoptometrie WVAO, Mainz

Referent: Michael Hornig, Augenoptikermeister, Hankensbüttel

 

Ziel der Seminarreihe Kinderoptometrie ist eine umfassende Ausbildung für Augenoptikermeister und Optometristen auf diesem Spezialgebiet. Da Kinder insbesondere in den ersten Lebensjahren Sehen und visuelle Fähigkeiten entwickeln und erlernen, ist für einen qualifizierten Kinderoptometristen umfassendes Wissen über diese Zusammenhänge notwendig.

 

Im Verlauf der Seminare werden die Aspekte alters- und situationsgerechten optometrischer Prüf- und Messmethoden besprochen.

 

Die Teilnehmer sind aufgefordert Praxisfälle zur Diskussion mit in die Seminare zu bringen, welche zusammen mit der Kenntnisprüfung, die im 5. Seminar stattfindet, eine wichtige Grundlage zur Erörterung offen gebliebener Fragen ist. Die Fallbesprechung und Kenntnisprüfung dienen der anschließenden Zertifizierung. (Ein ausgearbeiteter Fall pro Teilnehmer ist verpflichtend vorzustellen im 5. Seminar, zur Erlangung des Zertifikates). 

 

 

 

In den verschiedenen Altersstufen des Kindes- und Jugendalters sind bedingt durch Störungen in der Entwicklung und zu hohe visuelle Belastungen, spezifische Augenprobleme alterstypisch. Die Gefahr Amblyopie und/oder Strabismus zu entwickeln, geht über visuell bedingte Lern- und Konzentrationsprobleme in der Schule bis hin zur progressiven Myopisierung. Die Versorgung mit geeigneten Korrektionen und Hilfsmitteln sowie das optometrische Management dieser Problemstellungen wird erläutert. 

 



Seminar 1 (Dauer: 2 Tage), Referent: Michael Hornig

 

  • Rechtliche Situation in der Augenoptik
  • Versorgungsbedarf und Vorsorgelücke

 

  • Bausteine der kindlichen visuellen Entwicklung
  • Entwicklung des visuellen Systems und der Neurologie des Sehens
  • Emmetropisation, Akkommodationsentwicklung, Reifung Sehschärfe & Binokularität
  • Mögliche Einflüsse von Ametropien auf die Entwicklung des Binokularsehens
  • Altersspezifischer Aufbau von Screenings oder optometrischen Untersuchungen
  • „Konfliktfeld“ oder notwendige Zusammenarbeit mit Kinderärzten, Augenärzten und Orthoptisten?
  • Fallbetrachtungen zu unterschiedlichen fachlichen Einschätzungen/Therapien/Korrektionen durch Augenärzte und Augenoptiker

 

 

 

In diesem Grundlagenseminar wird die nachgeburtliche kindliche Entwicklung des Sehens erörtert. Wenn das Baby geboren wird, ist das visuelle System noch nicht fertig entwickelt. Wesentliche frühkindliche Phasen, wie z.B. das Krabbeln und Laufen lernen, Sprechen lernen, das Hörvermögen sowie die Grob- und Feinmotorik gehen mit der Entwicklung der Sehfähigkeit einher. Bis zum Schuleintrittsalter wird das Kind viele Fähigkeiten entwickeln, die im Kontext zum "Sehen beim Kind" stehen.

 

Diese Entwicklung kann nur dann ungestört erfolgen, wenn die notwendigen Voraussetzungen dazu gegeben sind. Ob und wie Augenoptiker/Optometristen dazu beitragen können, bzw. „dürfen?“, wie unterschiedlich visuelle Defizite von verschiedenen Berufsgruppen eingeschätzt werden, ist Bestandteil des ersten Seminars.

  

Zielgruppe:

Meister, Meisterschüler, Studierende und Hochschulabsolventen.

 

Zeiten: 

Samstag 28. März 2020, 9.30 - ca. 18.00 Uhr, 

Sonntag  29. März 2020, 8.30 – ca. 16.00 Uhr

 

Kostenbeitrag:

WVAO-Mitglied 425 €

Mitarbeiter von Mitglied 475 €

Nichtmitglied: 575 €


Die WVAO behält sich vor, die Veranstaltung bei weniger als zehn Rückmeldungen abzusagen!


STORNOGEBÜHR: 14 Tage vor dem Seminartermin kostenfrei, danach berechnen wir 50% des Seminarpreises!

WVAO Art Edition

WVAO ART Edition Poster Auswahl
OPTOMETRIE  Fachmagazin für Augenoptik

WVAO-SHOP Fachbücher, Broschüren, Fachzeitschrift OPTOMETRIE, Poster & mehr...