Spezialist für Kinderoptometrie

Umfassende Ausbildungsreihe für Augenoptikermeister und Optometristen

Ziel der Seminarreihe Kinderoptometrie ist eine umfassende Ausbildung für

Augenoptikermeister und Optometristen auf diesem Spezialgebiet. Da Kinder insbesondere in den ersten Lebensjahren Sehen und visuelle Fähigkeiten entwickeln und erlernen, ist für einen qualifizierten Kinderoptometristen umfassendes Wissen über diese Zusammenhänge notwendig. Der praktische Teil, in dem es um Prüf- und Messmethoden bei der Arbeit mit Kinderaugen geht, steht hier im Vordergrund. So ist das 2. Seminar in dieser Seminarreihe

überwiegend ein Praxisworkshop. Im weiteren Verlauf der Seminare sollen praktische Aspekte der Prüf- und Messmethoden immer wieder vertieft und geübt werden. Die Teilnehmer sind aufgefordert Praxisfälle zur Diskussion mit in die Seminare zu bringen.

Im 3. und 5. Seminar, wird eine Kenntnisprüfung des jeweils voran gegangen Seminare, eine wichtige Grundlage zur Erörterung offen gebliebener Fragen sein. Diese Kenntnisprüfungen dienen auch der anschließenden Zertifizierung.

Allgemeine kindliche Entwicklung, Vor- und nachgeburtliche Entwicklung des visuellen Systems, Grundlagen der Neurologie des Sehens

Seminar 1 (Dauer: 2 Tage)

Referentin: Elfi Scheuer

In diesem Grundlagenseminar wird ganz allgemein die vor- und nachgeburtliche kindliche Entwicklung erörtert.

Parallel zur Genese des Nervensystems und der inneren Organe bilden sich die Augenstrukturen ebenfalls aus den embryonalen Keimblättern. Wenn das Baby geboren wird, ist das visuelle System noch nicht fertig entwickelt. Wesentliche frühkindliche Phasen, wie z.B. das Krabbeln und Laufen lernen, Sprechen lernen, das Hörvermögen sowie die Grob- und Feinmotorik gehen mit der Entwicklung der Sehfähigkeit einher. Bis zum Schuleintrittsalter wird das Kind viele Fähigkeiten ausprägen, die im Kontext "Sehen beim Kind" stehen. Um inhaltlich von den Zusammenhängen ein tieferes Verständnis zu

bekommen, werden neurologische Grundlagen, sowie die Neurologie des Sehens ebenfalls erörtert.

Theoretische Grundlagen aller Prüf- und Testverfahren und Screeningverfahren in der Kinderoptometrie

Seminar 2 (Dauer: 2 Tage)

Referentin: Elfi Scheuer

  • Optometrische Test und Prüfverfahren bei Kindern in allen Altersstufen
  • Visusprüfung, Gittersehschärfe
  • Skiaskopie und Skiaskopievarianten
  • Ophtalmoskopie
  • Funktionsteste
  • Prüfung auf Winkelfehlsichtigkeit (MKH)
  • Farbsinnprüfung
  • Kontrastsehschärfe
  • Prüfung der Objekt und Formwahrnehmung
  • Welche Sehzeichen, welches Testequipment in welchem Alter?
  • Nahprüfung
  • Akkommodationsprüfungen

In diesem Seminar werden sämtliche Test- und Screeningmethoden in der Kinderoptometrie erläutert. Es werden die Grundlagen der Skiaskopie, Ophtalmoskopie und der MKH für Kinder vermittelt.

Insbesondere bei der Arbeit mit Kindern, ist es zur Einschätzung der visuellen Situation erforderlich, Testmethoden zur Hand zu haben, die bei geringer Konzentrationsspanne der Kinder, schnelle Ergebnisse liefern. Weiterhin wird erarbeitet, welche Mess- und Untersuchungsmöglichkeiten je nach Fragestellung der Eltern, oder nach Alter des Kindes, sinnvoll sind.

Wahrnehmungspsychologie und Wahrnehmungsneurologie des Sehens

Wie nehmen Kinder ihre Umwelt (visuell) wahr? Sehbehinderungen und Anpassung von vergrößernden Sehhilfen bei Kindern, Visualtraining bei visuellen Funktionsstörungen, Test und Training der Lesefähigkeit, sowie Korrektions- und Hilfsmittel.

Seminar 3 (Dauer: 2 Tage)

Referentin: Elfi Scheuer

Wissensprüfung aus Seminar 1 + 2

In diesem Seminar geht es um neuropsychologische Aspekte der Farb- und

Formwahrnehmung, der Raumwahrnehmung, sowie der visuellen Größen- und

Bewegungswahrnehmung. Wir betrachten Sehen im Kontext zur aktiven Motorikkoordination. Sowie motorische Entwicklung beim Kind im Kontext zur visuellen Entwicklung. Reguläres und gutes Sehen spielt für Schulkinder eine große Rolle bei der Lern-, Lese- und Konzentrationsfähigkeit. Weiterhin sind mathematische Fähigkeiten unter anderem auch im Zusammenhang zur visuellen Raumwahrnehmung zu sehen. Dauerhaft unkonzentrierte Kinder nehmen ihre (visuelle) Umwelt nicht regulär gefiltert wahr. Dies ist insbesondere bei pädiatrischen Fachdisziplinen (z.B. Ergotherapeuten), die im

Zusammenhang mit kindlichen Entwicklungsstörungen, eine Prüfung auf visuelle Wahrnehmungsfähigkeit, mittels des Frostig-Testes oder anderen Differenzierungsteste vornehmen, bekannt. Um als spezialisierter Kinderoptometrist kompetent mit anderen Fachrichtungen kommunizieren zu können, werden diese Bereiche erläutert. Weiterhin werden Ursachen und Auswirkungen von cerebral bedingten Sehbeeinträchtigungen im Kindesalter thematisiert. Visuelle Funktionsstörungen als Ursache von Lese- und Rechtschreibsschwächen, sowie Legasthenie, die sich oftmals mit Anstrengungsbeschwerden der Augen bemerkbar machen,

werden erörtert.

Die Erörterung der Möglichkeiten vergrößernder Sehhilfen und auch von funktionellem Training und Visualtraining steht hierbei im Vordergrund.

Angeborene und erworbene Störungen/Erkrankungen des Sehens und des visuellen Systems beim Kind, Kontaktlinsenanpassung bei Kindern

Seminar 4 (Dauer: 2 Tage)

Referentin: Silke Lohrengel

Es werden die klinischen Bilder von angeborenen und erworbenen Störungen der Augen im Kindesalter erläutert. Die Möglichkeiten und die Besonderheiten der KL Anpassung von Säuglingen, Kleinkindern und Kindern wird erläutert.

Visuelle Funktionsstörungen als Ursache von Lese- und Rechtschreibsschwächen, sowie Legasthenie, die sich oftmals mit Anstrengungsbeschwerden der Augen bemerkbar machen,

werden erörtert. Die Erörterung der Möglichkeiten vergrößernder Sehhilfen und auch von funktionellem Training und Visualtraining steht hierbei im Vordergrund.

Wissensprüfung aus Seminar 3 + 4, Managment und Korrektur von kindlichen Fehlsichtigkeiten, Wissenstest Seminar 3-5

Seminar 5 (Dauer: 2 Tage)

Referentin: Elfi Scheuer

In diesem Seminar geht es um angeborene und erworbene kindliche Fehlsichtigkeiten (Myopie, Hyperopie, Astigmatismus, Amblyopie, sowie Winkelfehler und Strabismus). Welches ist die richtige Korrektion bei Kindern um die (visuelle) Entwicklung optimal zu fördern? Was ist zu beachten bei Brillenkorrekturen, der Sonnenbrillenversorgung, Kindersportbrillen und für Kinderaugen. Das Verhältnis von Akkommodation und Konvergenz (AC/A und CA/C) und die Frage nach Nahaddition oder Lesebrillen sind, sowie Erläuterungen zu prismatischen Korrekturen, Visualtraining oder Irlen Folien, Thema in dem letzten Seminar dieser Reihe.

Zusatzseminar optional: Praxisworkshop

(Dauer: 1 Tag) mit Elfi Scheuer

Referentin: Elfi Scheuer

In diesem angebotenen Zusatzseminar wird in einer kleinen Gruppe (Teilnehmerzahl je nach Räumlichkeit) mit 6-8 Personen praktisch Test und Screeningverfahren, Ophtalmoskopie und Skiaskopie geübt. Je nach Möglichkeit kann direkt mit Kindern gearbeitet werden. Dieses Seminar können die Seminarteilnehmer bei Interesse ab Seminar 2, individuell bei der Referentin anfragen und abstimmen.

WVAO Art Edition

WVAO ART Edition Poster Auswahl
OPTOMETRIE  Fachmagazin für Augenoptik

WVAO-SHOP Fachbücher, Broschüren, Fachzeitschrift OPTOMETRIE, Poster & mehr...

Facebook Button