Forum II · Kinder-/Funktionaloptometrie

Samstag, 21. April 2018

15.00 Uhr

Elfi Scheuer
Elfi Scheuer

Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und deren Mangel bei Kindern

mit Verhaltensauffälligkeiten

 

AD(H)S-Kinder sind unfähig ihr Verhalten zu steuern und auf ihre Umgebung angemessen zu reagieren. Oft sind sie laut und unbeherrscht, was zu Konflikten mit Gleichaltrigen und Erwachsenen führt. Viele sind chronisch unkonzentriert und leicht ablenkbar und werden so fast zwangsläufig zu Schulversagern. Nicht selten neigen sie zu Wutanfällen, die bei Müdigkeit ins Extreme ausarten können. Glaubt man Statistiken, so wimmelt es in deutschen Schulen und Kinderzimmern geradezu von "Quälgeistern" und "Nervtötern". Zwischen drei und zehn Prozent aller Kinder sind nach wissenschaftlichen Untersuchungen von Hyperaktivität betroffen, die Zahl der allgemein Verhaltensauffälligen wird sogar doppelt so hoch geschätzt.

 

Auf der körperlichen Ebene werden häufig Verdauungsstörungen und Ess-Süchte beobachtet, vor allem Heißhunger auf Süßes.

 

Neben problematischen Zusatzstoffen in industriell hergestellten Lebensmitteln, können auch Unverträglichkeiten des Organismus auf bestimmte „Nährstoffe“ Auslöser für eingeschränkte Leistungsfähigkeit sein. Andererseits fehlen durch Fehlernährung oder Stoffwechselproblemen des Körpers, dem kindlichen Organismus möglicherweise wichtige Vitalstoffe.

 

 

Elfi Scheuer Funktionaloptometristin WVAO, Heilpraktikerin, Spez. Kinderoptometristin WVAO, Schwerte.

WVAO Art Edition

WVAO ART Edition Poster Auswahl
OPTOMETRIE  Fachmagazin für Augenoptik

WVAO-SHOP Fachbücher, Broschüren, Fachzeitschrift OPTOMETRIE, Poster & mehr...

Facebook Button